NSI DresdenProjekteLutra lutraErste Ergebnisse des Projekts auf deutscher SeiteMethodik

Methodik


Betrachtung von….

  • Kreuzungsstellen: Brücken
  • punktuellen Hindernissen: Wehre, Mühlen, Vergitterungen
  • Mündungen, Zuflüsse

Aufnahme von….

Flussname, Datum, Uhrzeit
Ort Straße KoordinatenBrückentyp Uferstreifen BermeBerme fischottergeeignetStraßenart GefährdungLosungsfund KategorieEignung Monitoring
A,B,C,D,E einseitig beidseitigMindestbreite (30 cm) max. Neigung (40°) lichte Höhe (30 cm) beidseitiger Uferanschlusssiehe BewertungsschemaKategorien Markierungs-flüssigkeit Anzahl Stellenja nein evtl.
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Abb.: Verändert nach Borggräfe und Krekemeyer 2007
×
Abb.: Verändert nach Borggräfe und Krekemeyer 2007

 Waldwege sowie private Anliegerstraßen werden unabhängig des Straßentyps der geringen Gefährdung zugeordnet.

Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg
Foto: Uwe Stolzenburg
×
Foto: Uwe Stolzenburg

Einschätzung Eignung genetisches Monitoring

Stellen geeignet für Monitoring:

•Berme muss zugänglich sein mit gut geeigneten Strukturen (erhöhte Steine)
•Losung der Kategorie 1 und ggf. Markierungsflüssigkeit

Vermutung: der Fischotter besucht und markiert regelmäßig diese Stelle


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.