NSI DresdenProjekteLutra lutraerste Ergebnisse auf deutscher SeitePräzenzmonitoring - Losungssuche

Präzenzmonitoring - Losungssuche

Zur Erfassung der Vorkommen von Fischottern wurden im Rahmen des Präsenzmonitorings 197 Brückenbauwerke im Projektgebiet ausgewählt und auf Spuren vom Fischotter kontrolliert. Ziel ist es herauszufinden wo der Fischotter im Projektgebiet derzeit aktiv ist und es besetzte Reviere gibt. Die erste Erhebung fand im Herbst 2019 statt. Zunächst wurden die Uferstreifen unter den Brücken nach Losung abgesucht und aufgefundene Losung entfernt. Vier Wochen später wurde die Kontrollstelle erneut aufgesucht, um zu prüfen ob in der Zeit neue Losung hinzugekommen ist. Bei der Erstbegehung konnten an 168 Kontrollstellen (85%) Otterlosung gefunden und entfernt werden. Bei der Zweitkontrolle wurde an 145 Kontrollstellen (74%) neue Losung gefunden. Lediglich an 23 Stellen (12%) kam kein Otter vorbei, um erneut zu markieren. An 23 Kontrollstellen fehlte Losung an beiden Terminen, während an 6 Stellen immerhin bei der Zweitbegehung positive Nachweise erbracht werden konnten. Daraus resultiert, dass der Fischotter im Herbst 2019 weitestgehend flächendeckend im Projektgebiet vertreten und aktiv war. Die nächste Erhebung nach der gleichen Methodik findet im Frühjahr 2020 statt.  


Mitglied werden!
Werde aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.